Brustvergrößerung mit Eigenfett

Lipotransfer Brust

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist ein Umzug der Fettpolster von unliebsamen Positionen, z.B. Reiterhosen, Innenschenkeln, Knien, Hüften oder Bauch, in die Brüste. Damit stellt eine Eigenfetttransplantation ein modernes und elegantes Verfahren zur natürlichen Brustvergrößerung ohne Silikon-Implantate dar.

Lipofilling der Brüste

Schonende Wasserstrahl-Fettabsaugung ermöglicht eine gezielte Körperformung und liefert erstklassiges Material für das Brust-Auffüllen mit Eigenfett (Lipofilling). Voraussetzung für den Eigenfetttransfer ist ein genügendes Fettdepot. Ein schrittweiser Brustaufbau, bestehend aus zwei oder drei Lipotransfers, führt in der Regel zu einem optimalen Ergebnis.

Um jeweils einen großen Effekt des Fetttransfers zu erreichen wird das Eigenfett mittels Wasserstrahl-Fettabsaugung gewonnen, weil diese Methode Vorteile der Überlebensrate (PDF-Studie) und des Patientenkomforts bietet. Dieses schlichte und schonende Lipocenter® Verfahren kann ambulant und ohne Narkose durchgeführt werden.

Kliniken:Berlin, Düsseldorf
Eingriffsdauer:120 Min.
Klinikaufenthalt:ambulant
Anästhesie:örtlich
Sport:8. Tag
Kosten Lipofilling:1.000€
Kosten Absaugung:2.000€

Natürliche Brustvergrößerung

Der größte Teil, mehr als zwei Drittel, des schonend gewonnenen Eigenfett-Transplantats wächst im Fettgewebe der Brust an. Damit ist die Haltbarkeit der Brustvergrößerung mit Eigenfett permanent. Das Anwachsen ist von mehreren Faktoren abhängig. Die Ideal-Patientin für die Eigenfett-Methode hat ein gutes Fettpolster und kleine oder leerer gewordene Brüste. Das transplantierte Fettgewebe unterliegt nach dem Eigenfetttransfer den Schwankungen des Körpergewichts.

Das Eigenfett wird um die Brustdrüse herum verteilt. Eine Voruntersuchung der Brust und eine Nachkontrolle kann per Ultraschall durchgeführt werden. Die Funktion der Drüse und die Sensibilität der Brustwarze bleiben unangetastet. Gegenüber der Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten gibt es Vorteile und Nachteile. Zur Entscheidung über das individuell geeignete Verfahren kann untere Tabelle hilfreich sein.

SilikonimplantateEigenfetttransfer
Fremdkörper, tastbarEigengewebe
große Volumen möglichdezenter Brustaufbau
keine FettabsaugungKörpermodellierung
evtl. künstliche Formnatürlichere Form
Krankschreibungarbeitsfähig
Operation in NarkoseLipofilling ohne Narkose
ggf. Implantatwechselkeine Folge-Op
Narben ca. 5,0 cmNarben ca. 0,5 cm

Ausfallzeit: Muss ich Urlaub nehmen?

Nein. Fettentnahme und Lipofilling führen wir wie eine ambulante Unterspritzung in örtlicher Betäubung durch. Das Lipofilling dauert zirka 30 Minuten. Der Lipotransfer, inklusive Fettentnahme an einer Region, dauert in der Regel zwei Stunden. Danach sind Sie nicht krank und sollen sich bewegen. Das Tragen von Stützwäsche nach einer WAL Fettentnahme wird für drei Wochen empfohlen. Lipocenter Betriebszeiten sind auch abends und an Samstagen, so dass niemand für eine Brustvergrößerung ohne OP mit Implantaten Urlaub nehmen muss.

Kosten der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Der Preis für das Lipofilling der Brüste beträgt €1.000. Dazu kommen die Kosten der Wasserstrahl-Fettabsaugung für die Eigenfettgewinnung. Dies sind bei Fettgewinnung an einer beidseitigen Region €2.000. In der Summe kostet ein Ersteingriff €3.000. Die Entnahme von Eigenfett an einer zusätzlichen Region würde €1.500 kosten - wird aber bei einem schrittweisen Aufbau der Brustgröße nicht empfohlen. Diese Kosten einer Brustvergrößerung mit Eigenfett entstehen auch bei einem aufbauenden Zweit- und Dritteingriff. Die Kosten werden nach ärztlicher Gebührenordnung festgelegt und enthalten die Mehrwertsteuer. Hier finden Sie unsere Preisliste.

Ultraschallkontrolle

Ultraschall Eigenfett

Bei Voruntersuchung, Implantation und bei der Nachkontrolle können Ihre Brüste mit Ultraschall untersucht werden, wenn dies nötig sein sollte. Diese schmerzlose Bildgebung ermöglicht eine dokumentierte Orientierung über die Eignung für das Lipofilling und die Platzierung des Eigenfett-Transplantats.

Eigenfetttransfer

Das implantierte Fettgewebe beinhaltet neben den intakten Fett- und Stammzellen noch relativ viel Wasser, ca. 25%. Die Brüste schwellen während der Auffüllung mit Eigenfett etwas an. Nach ca. 14 Tagen sind die Brüste auf das Volumen abgeschwollen, welches mit einem zweiten Eingriff erreichbar wäre. Sechs Wochen nach der Eigenfett-Brustvergrößerung ohne OP haben die Brüste ihr - nun permanentes - Volumen erreicht. Da ca. 75% der transferierten Fettzellen anwachsen (Beauli Studie, Prof. Dr. med. Klaus Überreiter, Berlin) und zunächst Wasser ausgelagert werden muss, beträgt der Größenzuwachs ca. 50% des injizierten Volumens.

Kriterien für die Eigenfett-Brustvergrößerung

Ablauf am OP-Tag

Die Eigenfett-Brustauffüllung erfolgt bei Lipocenter als ambulante Operation. Die Patientin soll gestärkt kurz vor dem Eingriff in der Klinik erscheinen. Dies ist in Berlin die Hygea, in Düsseldorf die A Praxisklinik im Neuen Stahlhof. Bei einem Briefing erfolgt eine Einzeichnung der abzusaugenden Areale. Im Op erfolgt eine großflächige Desinfektion der Haut und eine bequeme Positionierung auf der Op-Liege. Die Zugangspunkte werden mit einer feinen Kanüle betäubt. Durch die Zugänge werden dann die zu behandelnden Areale mit einem anästhesierendem Spray (Wasserstrahl) lokal betäubt. Danach erfolgt die Fettabsaugung und der Fetttransfer innerhalb von zirka zwei Stunden. Zum Abschluss werden die Absauggebiete ausgestrichen und die Hautzugänge verschlossen. Eine komprimierende Wäsche wird an den Absaugregionen angelegt. Die Patientin kann unmittelbar nach dem Eingriff in Begleitung nach Hause gehen.

Brustvergrößerung ohne Operation mit Silikon-Implantaten

Die gängigste Methode der Brustvergrößerung ist die Implantation von Silikonkissen. Mit dieser sicheren Methode sind vorhersagbare Ergebnisse möglich. Die Brustvergrößerung ohne Op mit Silikonimplantaten ist möglich, wenn genügend Eigenfett vorhanden ist und die Patientin mit einem dezenteren Volumengewinn der Brüste zufrieden ist. Von Vorteil ist, dass die Verwendung von eigenem Fett zum Brustaufbau gleichzeitig ein ungünstig angelegtes Fettdepot entfernt.

Implantat-Herausnahme und Eigenfetttransplantation

Nach der Entfernung von Silikon-Kissen aus verschiedenen Gründen kann ein schrittweiser Wiederaufbau der Brust mit Eigenfett ein geeigneter Plan sein. Bei der Voruntersuchung sollte die Lage der Silikon-Implantate, deren Größe, die Kapselbeschaffenheit, die verbleibende Größe und Form der eigenen Brust, das verfügbare Fettvolumen und die Eingriffsfähigkeit abgeklärt werden. Ob die Silikonexplantation nur mit oder auch ohne eine Bruststraffung ästhetisch sinnvoll ist, wird in einem Beratungsgespräch mit unseren Plastischen Chirurgen in Berlin und Düsseldorf erarbeitet.

Wo kann Eigenfett entnommen werden?

Geeignet für die Eigenfettgewinnung sind Hüften, Oberbauch, Unterbauch, Oberschenkel außen (Reiterhosen), Innenschenkel, Kniee und Waden.

Welche Vergrößerung der Brust ist realistisch?

Kleine Brüste bei schlanken Patientinnen können schrittweise addierend aufgebaut werden. Für den Gewinn einer Körbchengröße ist in Summe ca. 1000 ml Fett in mindestens zwei Eingriffen abzusaugen und zu transplantieren. Anders ausgedrückt heißt das, dass bei einem Lipofilling der Brüste eine halbe Körbchengröße Volumengewinn realistisch sind. Bei ungenügendem Fettdepot und sehr kleinen Brüsten ist die Möglichkeit der Brustvergrößerung durch eine Off-Label Hyalurongel-Unterspritzung, im Sinne einer Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure zu besprechen.

Was muss nach einer Eigenfettbrustvergrößerung beachtet werden?

Anweisung zum Verhalten nach einem Brustlipofilling

Auf Sport soll für eine Woche verzichtet werden. Ein stützender oder fester BH darf in dieser Zeit nicht getragen werden, da das Eigenfett vor dem Anschluss an die Blutversorgung über Diffusion ernährt wird. Die Brüste sind vor Druck zu schützen und warm zu halten. Wenn Sie sich ohne Büstenhalter unwohl fühlen, können Sie während dieser Zeit ein locker sitzendes Bikini-Top tragen. Die Ernährung soll in der Zeit kalorienreich sein, damit der Fettstoffwechsel auf Einlagerung eingestellt wird. Rauchen ist strengstens verboten und führt zum Nicht-Anwachsen des transplantierten Fettgewebes. Bei einer Beratung in Berlin oder Düsseldorf erhalten Sie alle Informationen über eine Brustvergrößerung mit Eigenfett. Die Eigenfett-Brustvergrößerung kann ggf. zeitgleich mit der Entfernung von Silikon-Implantaten durchgeführt werden.

Was erwartet mich nach der Behandlung?

Ein Spannungsgefühl und einige Hämatome werden in den Tagen nach dem Lipofilling der Brust bestehen. Sensible Missempfindungen sind während der Einheilung des Eigenfetts normal. Während der Einheilphase kann man ggf. kleine Knubbel fühlen. Die Entnahmestellen des Fetts nässen innerhalb einiger Stunden nach der Fettabsaugung. Sie erhalten Verbandmaterial für einen selbst durchgeführten Wechsel der Schutzkompressen. Zusätzlich geben wir Ihnen wasserdichte Pflaster um den klebenden Hautverschluss beim Duschen zu schützen.

Technik der Brustvergrößerung ohne Op

Technik und Methoden der Eigenfett-Transplantation nach einer Wasserstrahlfettabsaugung wurden wesentlich in Deutschland entwickelt, aber zunächst in den USA häufiger eingesetzt. Die Technik für die Wasserstrahl assistierte Liposuktion (WAL) sind der Bodyjet® und der Harvest Jet®, deutsche Fabrikate der Fima Human Med aus Schwerin.

Stammzellen bei Brustvergrößerung

Das zum Lipofilling verwendete Eigenfett ist reich an Stammzellen. Wir führen keine Stammzell-Anreicherung bei der Eigenfettunterspritzung durch, sondern transferieren das körpereigene Ersatzteillager innerhalb seiner Umgebung. Von hier aus können sich Pre-Adipozyten innerhalb des Fettgewebes entwickeln. Neueste Studien zeigen, dass ein Zusatz von Stammzellen bei dem Einsatz von Eigenfett in der Brust keinerlei Vorteile in Bezug auf das resultierende Transplantatvolumen hat.

PRP mit Wachstumsfaktoren zur Unterstützung der Anwachsrate

Die zusätzlich Verwendung von einer PRP (Platelet Rich Plasma) - Unterspritzung zur Unterstützung der Anwachsrate des transplantierten Fetts kann optional vereinbart werden.

Heilungsverlauf nach Brust Lipofilling

Die lokale Betäubung wird innerhalb weniger Stunden vergehen. Ein Wundschmerz kann, je nach Region und Fettmenge, sich wie ein Muskelkater oder eine flächige Verletzung an der Fettentnahmestelle anfühlen. Die Brüste sind nach der Brustauffüllung in der Regel schmerzlos. Nur wenige Patienten nehmen nach der Eigenfett-Brustvergrößerung Schmerzmittel ein.

Die abgesaugten Areale sind ab dem Folgetag mit manueller Lymphdrainage behandeln zu lassen. So werden die Areale nach drei Wochen wieder weich und frei von Blutergüssen sein. Die Brüste benötigen keinerlei Nachsorge. Auf das Tragen eines BHs soll für fünf Tage verzichtet werden. Fett, welches nicht in den Brüsten anwächst, wird über kleine Knubbel, welche vier Wochen bestehen können, abgebaut. Die Brüste schwellen innerhalb von vier Wochen ab. Das Endergebnis ist an den Entnahmestellen nach ca. sechs Monaten erzielt.

.